Jugend: Erste-Hilfe Kurs für BSV Jugendtrainer

Unsere Jugendabteilung hat am Samstag, den 02.02.2019 zusammen mit dem "Deutschen Roten Kreuz" einen Erste-Hilfe-Kurs für die Jugendtrainer durchgeführt. Um im Fall der Fälle zum Schutz der Spieler und Spielerinnen vorbereitet zu sein, hat die Jugendleitung die Notwendigkeit gesehen, die Jugendtrainer auf entsprechende Situationen vorzubereiten. 

Die Teilnahme und das erfolgreiche Bestehen eines Erste-Hilfe-Kurs ist Voraussetzung für den Erwerb der Trainer C-Lizenz beim SBFV. Aktuell befinden sich beim BSV zwei Trainer kurz vor dem Erwerb der C-Lizenz. Vier weitere werden dieses Jahr mit der Ausbildung beginnen. 

Unter Erster Hilfe versteht man lebensrettende und gesundheitserhaltende Sofortmaßnahmen, die von jedermann erlernt und bei medizinischen Notfällen, etwa bei Atem- oder Kreislaufstillstand, angewendet werden können. In der Rettungskette übernehmen Ersthelfer die Alarmierung, die Absicherung der Unfallstelle und die Betreuung der Patienten, bis professionelle Hilfe eintrifft. Je nach Kontext bezeichnet man Menschen, die Erste Hilfe leisten, oder Leute, die durch Ausbildung dazu befähigt wurden, als Ersthelfer.

  • image-2019-02-02_3
  • image-2019-02-02_2
  • image-2019-02-02_4
  • image-2019-02-02
  • image-2019-02-02_1
  • image-2019-02-02_5

Im Kinderfußball kommt es zu einer Unmenge an Unfällen. Zumeist sind es Bagatellverletzungen, die keiner ärztlichen Versorgung bedürfen. Hier ist der Trainer in einer besonderen Fürsorgepflicht: Er muss die Maßnahmen der Ersten Hilfe beherrschen und richtig anwenden können. Jährlich ereignen sich ca. 1,46 Millionen Sportverletzungen in Deutschland. Fußball ist eine der unfallträchtigsten Sportarten und führt die Statistik gerade im Kinder- und Jugendsportbereich an. Kleine Abschürfungen, blaue Flecke, Zerrungen und Prellungen sind dabei die häufigsten Verletzungen.

Durch die Teilnahme am Kurs sieht sich die Jugendabteilung gestärkt und bestens vorbereitet um sich auch in Zukunft verantwortungsvoll um die Spieler und Spielerinnen kümmern zu können. 

Die Jugendleitung bedankt sich bei den Trainern für Ihren Einsatz und Bereitschaft zur Weiterbildung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok