Spielberichte

der 1. Mannschaft

Erste: SC Konstanz-Wollmatingen – BSV Nordstern Radolfzell 2:2 (0:2)

Unsere erste Mannschaft erkämpfte sich erneut eine formidable Halbzeitführung, um sie schließlich leichtfertig und schmerzhaft spät aus der Hand zu geben.

Für unsere Erste Mannschaft war es in Konstanz das erwartet schwere Spiel. Die Platzverhältnisse waren kritisch, selbstverständlich für beide Seiten, und so war von der ersten Sekunde an jeder Ball hart umkämpft. Aber unsere Elf nahm die Umstände hervorragend an. Nach einem halbhohen Ball auf Maik Hoffbauer in der 5. Minute, der gut auf Topscorer Fabian Bader weiterleitete, konnte dieser abgeklärt flach vollenden. Die angesprochene Effizienz vor dem Tor war in der ersten Halbzeit tadellos, denn in der 12. Minute erhöhte Bader direkt auf 2:0. Er antizipierte den Ball besser als sein Gegenspieler, ließ ihn direkt noch sehenswert stehen und schob die Kugel zum Halbzeitstand ins kurze Eck. Die Heimmannschaft agierte viel über außen, schaffte dort Überzahl und kam so zu mehreren annehmbaren Chancen, belohnte sich aber letztlich nicht. Ein Start nach Maß für den BSV, den Unterschied machte die Chancenverwertung.

Ebenso kämpferisch gestaltete sich die zweite Hälfte. Leider musste Marco Hanser in der 56. Minute, nach einem Zusammenprall mit dem eigenen Torwart, vorzeitig das Feld räumen, Kamil Butkiewicz ersetzte ihn. So dauerte es bis zur 76. Minute ehe sich der Nordsterner Schlussmann nach einem Schuss von Gamp geschlagen geben musste. Nach der Hereingabe zum 16er war kein Grün-Weißer rechtzeitig zur Stelle um entscheidend zu stören. Nichtsdestotrotz ließ die BSV-Defensive nicht viel zu und die 3 Punkte waren zum Greifen nahe. Aber wie so oft in dieser noch jungen Saison mangelte es schließlich an Abgeklärtheit und schlichtweg an Disziplin. So schwächten wir uns mit zwei Gelb-Roten Karten in der 79. Minute und kurz vor Schluss entscheidend selbst. Dem Spielverlauf nur angemessen glichen die Konstanzer in der letzten Minute der Nachspielzeit, nach viel Gestocher nach einem Eckball, durch Corda aus.

Nicht nur gaben wir erneut den Sieg aus der Hand, auch muss Trainer Demirdere nun erneut umstellen und kann angesichts des eh dünn besetzten Kaders, am kommenden Sonntag im Derby gegen Anadolu, nicht aus dem Vollen schöpfen. Ein Blick auf die Fairnesstabelle ist ernüchternd.

 

Tore: 0:1 Bader (5.), 0:2 Bader (12.), 1:2 Gamp (76.), 2:2 Corda (95.)

Gelb-Rote: Naschwitz (79.), Baratta (90.).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok