Spielberichte

der 1. Mannschaft

11. Spieltag: BSV Nordstern Radolfzell vs. TSV Aach-Linz 2:2 (2:0)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der BSV Nordstern Radolfzell ließ sich abermals in der Nachspielzeit die Butter vom Brot nehmen und kam deshalb gegen den TSV Aach-Linz nicht über ein 2:2 hinaus.

Alfred Pelger brachte die spielbestimmenden Grün-Weißen durch zwei Treffer bis zur Pause mit 2:0 in Front.


Durch unglückliches Eigentor von Benny Faller in der 55. Minute kamen die Gäste auf 2:1 heran und waren von nun das tonangebende Team.

Dem BSV gelang es in den letzten dreißig Minuten kaum noch für Entlastung zu sorgen, dennoch hielt die knappe Führung stand.

Auch als der Unparteiische erstaunliche und unverhältnismäßige vier Minuten Nachspielzeit anzeigte, hielt die Radolfzeller Verteidigung noch stand.

Als mit der letzten Aktion des Spiels - die mittlerweile 96. Spielminute war angebrochen - ein Freistoss in den BSV-Strafraum kam, war TSV-Spieler Fitz per Kopf zur Stelle und bugsierte das Leder unhaltbar in den Winkel.

So verlor man zum X-ten Male diese Saison quasi mit dem Schlusspfiff schon sicher geglaubte Punkte.


Hier der Bericht für den Südkurier:

BSV Nordstern Radolfzell - TSV Aach-Linz 2:2 (2:0)

Der BSV Nordstern Radolfzell kam gut ins Spiel gegen den TSV Aach-Linz und hatte durch Maik Hoffbauer nach zwölf Minuten die erste Möglichkeit.

Eine Minute später parierte BSV-Schlussmann Joel Reichel einen satten Schuss von Marco Raabe.

Alfred Pelger brachte den Gastgeber in der 17. Minute nach feiner Vorarbeit von Daniel Fiore Tapia mit 1:0 in Führung.

Die Folge der Radolfzeller Überlegenheit war das 2:0 von Alfred Pelger durch eine abgefälschte Bogenlampe. Mit dem Halbzeitpfiff setzte TSV-Stürmer Dehne den Ball an die Latte des BSV-Tores. Raabe scheiterte in der 51. Minute am hervorragend reagierenden Reichel.

Vier Minuten später fälschte Benjamin Faller einen Ball unhaltbar ins Tor zum 2:1 ab.

Die Gäste drängten jetzt auf den Ausgleich, der BSV brachte zu wenig Entlastungsangriffe zustande.

Glück für den BSV, als Manuel Fitz den Ball an die Querlatte setzte (82.).

In der langen Nachspielzeit erzielte der TSV Aach-Linz mit der letzten Aktion durch Manuel Fitz doch noch das 2:2. (ms)

Tore: 1:0 (17.) Pelger, 2:0 (40.) Pelger, 2:1 (55.) Eigentor, 2:2 (90.+6) Fitz. – SR: Halten (Emmingen-Liptingen). – Z: 110.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok